Glass on roll – das Glas zum Aufwickeln

Die Glasblätter MC 5601-04 sind so dünn und biegsam, dass sie aufgerollt werden können.

Sie sind nur 25 bis 100 Mikrometer dick. Ein Mikron oder Mikrometer entspricht einem Tausendstel Millimeter. Um eine Vergleichsvorstellung zu bekommen: das Blatt einer Zeitung ist etwa 70 Mikrometer dick.

Als bisher einziges Unternehmen stellt SCHOTT in Grünenplan ein ultradünnes, flexibles Glas von nur 25 Mikrometern Dicke her. Das innovative Material wird in einem kontinuierlichen Ziehverfahren produziert und aufgewickelt.

Als bisher einziges Unternehmen stellt SCHOTT in Grünenplan ein ultradünnes, flexibles Glas von nur 25 Mikrometern Dicke her. Das innovative Material wird in einem kontinuierlichen Ziehverfahren produziert und aufgewickelt.

Diese Glasscheiben sind farblos und hochflexibel und die Möglichkeit, ihre Oberfläche zu bedrucken, zu beschichten und zu verkleiden, eröffnet neue Szenarien für innovative Anwendungen. Man kann sie dem Roll-to-Roll-Prozess unterziehen, der üblicherweise zur Behandlung von flexiblen Medien in Papier, Kunststofffolien und dünnen Metallfolien verwendet wird und mit dem man große Mengen mit niedrigen Kosten verarbeiten kann.

vetro-ultra-sottile

Die Fähigkeit des Materials, diesem Prozess unterzogen werden zu können, ermöglicht beispielsweise die Aufbringung elektronischer Schaltkreise auf das Glaslaminat mit Hilfe eines kontinuierlichen Druckverfahrens. In diesem Fall wird das Glas von der Spule zu den Bearbeitungsstationen transportiert und dann am Ende des Prozesses wieder aufgerollt.

Die gleiche Technik kann eingesetzt werden, um auf ultradünnem Glas Beleuchtungselemente wie OLEDs (Organic Light Emitting Diodes) aufzubringen; diese bestehen aus einer Schicht aus Elektrolumineszenz-Material, das durch elektrischen Strom aktiviert wird. Der Vorteil eines OLED-Einsatzes zwischen zwei extrem dünnen Glasschichten anstelle der aktuellen bereits getesteten Kunststofffolien liegt darin, dass das Glas eine wirksamere Schutzbarriere erzeugen würde.

ultra_thin_glass

Dieses Glas findet Anwendung in verschiedenen Bereichen, beispielsweise als Material für die Schaffung hermetischer Barrieren, für Dünnfilmbatterien und elektronische Leiterplatten. Seine hohe optischer Reinheit macht es geeignet für die Verwendung in medizinischen Diagnosegeräten.

Die Möglichkeit, dreidimensionale Geometrien mittels Formverfahren zu schaffen, machen dies zu einem sehr attraktiven Material bei der Verwendung im Einrichtungsdesign und für die Innenverkleidung von Automobilen.